Termine

22. Februar 2024 | 19:00 Uhr
Lesung
Neues Schloss | Großer Saal

Christiane Ulmer Leahey liest „Peter Malkowski und die verschwundenen Mädchen“ aus ihrer Sammlung „Zauberhafte Geschichten aus dem Orient und Okzident“.

Alfred Rosen liest aus seinem Roman „Kälte 1813“ und stellt sein neues Buch „Kapelle ohne Schatten“ vor.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Ausstellung RHEIN!ROMANTIK? 2029

Bis 25. Februar 2024
RHEIN!ROMANTIK? 2029
Ausstellung im Foyer

Entdecken Sie die faszinierende Welt der Rheinromantik in einer einzigartigen Ausstellung, die im Foyer des Neuen Schlosses in Simmern gezeigt wird. In Kooperation mit dem Hunsrück-Museum präsentiert die Künstlergruppe Rhein!Romantik? eine beeindruckende Auswahl an Gemälden und Fotokunst, die die Vielschichtigkeit und Tiefe der Rheinromantik erforscht.

24.-25. Februar 2024
KinoMuseumsNacht „Die andere Heimat“ & KinoMuseumsMatinee „Walachei“
Pro-Winzkino | Hunsrück-Museum

Die KinoMuseumsNacht als Double Feature! Was in Deutschland der Film von Edgar Reitz „DIE ANDERE HEIMAT“ ist, ist in Brasilien der von Rejane Zilles gedrehte Film „WALACHAI“. Beide behandeln die Auswanderung der Hunsrücker nach Brasilien in das heutige Bundesland Rio Grande do Sul aus unterschiedlichen (historischen) Perspektiven. Es erwartet Sie preisgekröntes Kino, interessante Gespräche sowie kulinarische Köstlichkeiten mit brasilianischem Flair.

Sonntag, 3. März 2024 | 11:15 Uhr
Werkschau Karl Kaul
Ausstellung im Foyer | Vernissage

Ausstellung 04.03.-07.04.2024

Das Hunsrück-Museum Simmern widmet dem Maler Karl Kaul im März eine Einzelausstellung im Saal und im Foyer des Neuen Schlosses Simmern.

Die Ausstellung gibt einen Einblick in Karl Kauls künstlerisches Schaffen. Zu sehen sind Hunsrück-Landschaften, abstrakte und figurative Malerei, Graphiken, Aquarelle und großformatige Serien.

Samstag, 18. Mai 2024
NEULAND
Hunsrück-Museum | Vernissage

Mit der Ausstellung „Neuland – 200 Jahre deutsche Auswanderung nach Brasilien“ widmet das Hunsrück-Museum Simmern dem Jubiläum eine große Sonderausstellung. Das Ereignis ist für das ganze Bundesland Rheinland-Pfalz von großer Bedeutung, denn zahlreiche Familien zog es in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vor allem vom Hunsrück und der Westpfalz nach Brasilien (und Amerika), wo man sich ein besseres Leben erhoffte.

Edgar-Reitz-Filmhaus

Bitte beachten:
Im Januar und Februar 2024 ist das Filmhaus im Rahmen von Umbauarbeiten geschlossen.

Weitere Informationen zum Filmhaus finden Sie hier.

Freitag, 14. Juni 2024
Jugend-Kultur-Festival

Begebt euch auf eine aufregende Reise durch die kreative Vielfalt junger Talente – denn am 14. Juni 2024 öffnet das Simmerner Schloss seine Türen für das allererste Jugend-Kultur-Festival, initiiert durch eine spannende Kooperation zwischen dem Hunsrück-Museum und der Stadt Simmern.

Weitere Infos gibt es hier.

Dienstag, 18. Juni 2024
„Fremd im Land – Aus- und Zuwanderung im heutige Rheinland-Pfalz von der frühen Neuzeit bis heute“
Abend-Vortragsreihe

Hunsrück-Museum Simmern und Institut für Geschichtliche Landeskunde Rheinland-Pfalz e.V.

Die Tagung in Kooperation mit dem IGL beschäftigt sich im Rahmen des Themas „Migration und Identität“ mit dem Schwerpunkt Sprache. Wie hat sich die Sprache deutscher Einwanderer verändert? Wie ist das Verhältnis von Sprache und Identität? Expert:innen geben in kurzen Beiträgen Einblicke in neueste Forschungsergebnisse.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier.

Samstag, 16. November 2024
KinoMuseumsNacht „Bei den deutschen Auswanderern in Südbrasilien“ von Karl Mohri
Pro-Winzkino | Hunsrück-Museum

Weitere Informationen folgen.