Ausstellung
19. Mai – 30. Dezember 2024

Vernissage
18. Mai 2024, Hunsrück-Museum

Mit der Ausstellung „Neuland – 200 Jahre deutsche Auswanderung nach Brasilien“ widmet das Hunsrück-Museum Simmern dem Jubiläum eine große Sonderausstellung. Das Ereignis ist für das ganze Bundesland Rheinland-Pfalz von großer Bedeutung, denn zahlreiche Familien zog es in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vor allem vom Hunsrück und der Westpfalz nach Brasilien (und Amerika), wo man sich ein besseres Leben erhoffte. Die Ausstellung präsentiert ein breites Themenspektrum: Migration & Identität, Ursachen & Gründe der Auswanderung, wirtschaftliche & soziale Aspekte, bis hin zu Sprachforschungsprojekten & heutigem Kulturaustausch. Die Ausstellung thematisiert zugleich auch die Chancen und Perspektiven von Migration und Kulturtransfer bis in die Gegenwart.

Die filmische Inszenierung des Themas wird im Edgar-Reitz-Filmhaus präsentiert. Begleitend dazu gibt es eine Filmreihe in Kooperation mit dem Pro-Winzkino.

Ein Thema – 2 Ausstellungen: Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des Hunsrück-Museums Simmern mit dem Stadtmuseum Kaiserslautern und wird am 18. Mai 2024 in Simmern unter der Schirmherrschaft von Edgar Reitz eröffnet sowie in Kaiserslautern am 19. Mai 2024.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen!

Das Ausstellungsprojekt wird gefördert vom Ministerium für Familie, Frauen, Kultur & Integration Rheinland-Pfalz.

Im Rahmen der Ausstellung finden folgende Veranstaltungen statt:

24.-25. Februar 2024
KinoMuseumsNacht „Die andere Heimat“ & KinoMuseumsMatinee „Walachei“
Pro-Winzkino | Hunsrück-Museum

Die KinoMuseumsNacht als Double Feature! Was in Deutschland der Film von Edgar Reitz „DIE ANDERE HEIMAT“ ist, ist in Brasilien der von Rejane Zilles gedrehte Film „WALACHAI“. Beide behandeln die Auswanderung der Hunsrücker nach Brasilien in das heutige Bundesland Rio Grande do Sul aus unterschiedlichen (historischen) Perspektiven. Es erwartet Sie preisgekröntes Kino, interessante Gespräche sowie kulinarische Köstlichkeiten mit brasilianischem Flair.

Weitere Informationen folgen.

Dienstag, 18. Juni 2024
„Fremd im Land – Aus- und Zuwanderung im heutige Rheinland-Pfalz von der frühen Neuzeit bis heute“
Abend-Vortragsreihe

Hunsrück-Museum Simmern und Institut für Geschichtliche Landeskunde Rheinland-Pfalz e.V.

Die Tagung in Kooperation mit dem IGL beschäftigt sich im Rahmen des Themas „Migration und Identität“ mit dem Schwerpunkt Sprache. Wie hat sich die Sprache deutscher Einwanderer verändert? Wie ist das Verhältnis von Sprache und Identität? Expert:innen geben in kurzen Beiträgen Einblicke in neueste Forschungsergebnisse.

Weitere Informationen zur Vortragsreihe finden Sie hier.

Samstag, 16. November 2024
KinoMuseumsNacht „Bei den deutschen Auswanderern in Südbrasilien“ von Karl Mohri
Pro-Winzkino | Hunsrück-Museum

Weitere Informationen folgen.