Land und Leute


Unter der Kategorie »Land und Leute« versuchten seit dem 18. Jahrhundert Staatswissenschaftler, Kameralisten und Statistiker im Sinne des aufgeklärten Absolutismus Landschaften und Territorien zu beschreiben. Aus vorwiegend wirtschaftlichen Gründen suchte man möglichst genaue Landeserhebungen durchzuführen. Auf diese Weise entstanden erste detaillierte Landschaftsbeschreibungen mit Aussagen über Orte, Menschen, Einwohnerzahlen, Bauwerke und Denkmäler, wirtschaftliche und soziale Verhältnisse.


Die Beschreibung des kurpfälzischen Beamten Johann Goswin Widder über die Kurpfalz ist ein Beispiel dafür. Land und Leute unterliegen einem ständigen Prozess der Entwicklung und Veränderung. Das Hunsrück-Museum versucht, Aspekte dieser Veränderung und Entwicklung aufzuzeigen, Objekte aus vergangener Zeit zu bewahren und zu präsentieren. Charakteristisches, Typisches, Besonderes oder Alltägliches sollen in dieser Ausstellung behandelt werden.



Unterthemen