18 x 29 = ? / Rechenmaschinen

Ausstellung
4. März – Sommer 2018

Ausstellungseröffnung
4. März 2018, 11:15 Uhr, Saal

Die erste urkundlich erwähnte Rechenmaschine wurde 1623 von Wilhelm Schickard in einem Brief an Johannes Kepler knapp beschrieben. Seither gab es zahlreiche Entwicklungen, um Rechenverfahren zu beschleunigen und automatisiert umzusetzen. Der Abakus mag als erster Schritt auf dem Weg zur mechanischen Rechenmaschine gesehen werden. Mit Kugeln, Steinen und Perlen wurden Aufgaben gelöst. Die Elektrizität bedeutete das Ende der handbetriebenen Rechenmaschinen. Diese wiederum wurden durch die Entwicklung des Computers aus dem Alltag verdrängt.

Im Hunsrück-Museum wird nun eine Auswahl verschiedener Maschinen aus der Sammlung des Ingenieurbüros Schnieders, Simmern, und weiteren privaten Leihgaben in einer Sonderausstellung gezeigt. Lassen Sie sich begeistern von der faszinierenden Mechanik und Optik dieser Geräte.