Herzlich willkommen
im Internetauftritt des Hunsrück-Museums in Simmern!


Besuchen Sie das Regionalmuseum der Stadt Simmern/Hunsrück im Neuen Schloss:

  • Hut, Pistole und Pulverbeutel des „Schinderhannes“
  • Requisiten und Dokumente aus den „Heimat“-Filmen von Edgar Reitz
  • das nahezu komplette Lebenswerk des Malers Friedrich Karl Ströher (1876–1925) mit Skizzen aus der Studienzeit an der Académie Colarossi in Paris, Ölgemälden von seinen Reisen nach Spanien und Frankreich, Werken aus der Berliner Studienzeit bei Arthur Kampf und expressionistisch anmutenden Aquarellen aus den letzten Lebensjahren des Malers
  • Objekte aus der Hofdruckerei Herzog Johanns II., aus der Simmerner Münze und Funde aus der Fürstengruft in der Stephanskirche
  • Handwerkserzeugnisse, Möbelstücke und Hausrat der ländlichen Wohnkultur seit dem 18. Jahrhundert
  • kunstvoll gefertigte Objekte und Grabbeigaben aus der Stein-, Bronze- und Eisenzeit
  • Fossilien aus der Devonzeit (vor ca. 380 Millionen Jahren)

Kommen Sie vorbei – wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Dr. Fritz Schellack (Museumsleiter)
und das Team des Hunsrück-Museums Simmern


Die nächsten Termine

Sonntag, 17. November 2019, 15:00, Schloss Simmern/Hunsrück-Museum
Buchvorstellung: Die Hunsrücker Bd. 3
Leona Riemann, Gödenroth

In nunmehr drei Bänden hat die Autorin Leona Riemann unter dem Titel „Hunsrücker“ recherchierte Erzählungen zum Leben einzelner Persönlichkeiten des Hunsrücks in ihren jeweiligen Zeitumständen veröffentlicht. „Wann kommt Herr Baum?“ – so lautet der Titel der Geschichte des jüdischen Musikers Samuel Baum aus Sicht der Klavierschülerin Maria Stoll aus Rhaunen. Diese Erzählung und mehr erwartet den Besucher bei der Lesung im Museum am 17. November.

Museumseintritt: EUR 2,-
Kaffee und Weihnachtsgebäck gegen Spende.

……….

Sonntag, 1. Dezember 2019, ab 13:30 Uhr, Schloss Simmern/Hunsrück-Museum
Offenes festliches Schloss